Polarität

Polarität

Polarität in der Spagyrik

Das Prinzip des Tao zeigt uns auf, dass die Welt polar aufgebaut ist. Im Gegensatz zur Dualität, wo sich zwei Gegensätze gegenüber stehen, wirken in der Polarität zwei sich ergänzende Pole. Diese begünstigen sich gegenseitig und sind weder gut noch schlecht, sondern bilden erst in der Einheit eine vollständige Gesamtheit. Diese Polarität grenzt auch den radikalen Mittelweg ab, der von der Wurzel des Seins her die Ausgeglichenheit sucht. Dabei erschwert uns die Dualität die Erkenntnis darüber, wo wir uns auf den Polen bewegen, weil dualen Vorgängen stets einer Halbwahrheit zu Grunde liegt. Aus gegensätzlichen Ansichten entsteht niemals Vollkommenheit, wodurch wir in Strukturen gefangen gehalten werden, die nicht zu überwinden sind. Sobald wir uns auf die Polarität konzentrieren, die grundlegende Wahrheit des Seins, können wir den Mittelweg beschreiten, der die Balance zwischen zu viel und zu wenig finden auf allen Ebenen der Wahrnehmung.

Dem weiblichen Prinzip wird das Wasser, dem männlichen das Feuer zugeschrieben. Feuer lässt das Wasser erwärmen. Zu viel Feuer lässt es jedoch verdampfen. Umgekehrt lässt Wasser das Feuer eindämmen und kontrollieren. Zu viel Wasser lässt es jedoch erlöschen. Damit Feuer und Wasser in Harmonie bestehen können, müssen sie in einem Gleichgewicht vorhanden sein. Allerdings: ein absolutes Gleichgewicht bedeutet absolute Einheit und dadurch Stillstand. Damit das Leben tanzen kann, bedarf es stets einem sanften Ausschlag des Pendels ausserhalb des Mittelweges. Dieser sollte kontrolliert und harmonisch sein. Wohin sich eine Gesellschaft entwickelt, die sich auf das männliche Prinzip konzentriert, zeigt sich heute auf allen Ebenen.

Das Prinzip von Yin und Yang

Yin Yang
weibliches Prinzip männliches Prinzip
Wasser Feuer
Tiefpunkt Höhepunkt
innen aussen
Gefühle Verstand
natürlich technisch
Hingabe Kontrolle
sein tun
aufnehmend erzeugend
liebend kämpfend
Entspannung Spannung
Ruhe Bewegung
langsam schnell
Leere Fülle
Intuition Logik
religiös / spirituell politisch
aussen schwach aussen stark
innen stark innen schwach
chronisch akut

Im Herstellprozess der Aurora Pharma fliesst die Aufteilung der Geschlechter ebenso mit ein. Die 4 Elemente werden in die männlichen – Feuer und Luft – sowie in die weiblichen – Wasser und Erde – eingeteilt.

Dadurch werden die Elemente in eine zusätzliche Ordnung gebracht und es ermöglicht bei der Destillation einen neutralen Archäus. Dies ist notwendig, damit dieser bei der Chymischer Hochzeit als männliches Prinzip fungieren kann.

Drucken E-Mail

Newsletter

  • Aurora Pharma AG
    Lagerstrasse 11
    8910 Affoltern am Albis
  • 044 776 19 01 – Festnetz
    044 776 19 02 – Fax